Navigieren auf Deutsch

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

September 2017

01.09.2017

Bild Legende:
Foto: Fotosammlung Nr. 706

Gertrud Hämmerli-Schindler (hier mit General Henri Guisan-Doelker an einer FHD-Verbandstagung in Zürich) bildete sich zur Krankenschwester aus und gründete 1932 den Verein Mütterhilfe, der in Zürich die erste Beratungsstelle für werdende Mütter eröffnete. 1939 baute sie den Zivilen Frauenhilfsdienst (FHD) im Kanton Zürich auf und präsidierte den schweizerischen Zivilen Frauenhilfsdienst. Nach dem Krieg übernahm sie das Präsidium der Zürcher Frauenzentrale und 1949 das Präsidium des Bundes Schweizerischen Frauenvereine. Sie war Mitglied der Direktion des Schweizerischen Roten Kreuzes und Vizepräsidentin des Schweizerischen Bundes für Zivilschutz. 1958 arbeitete sie an der SAFFA mit.

Biografisches Dossier Nr. 2613

Weitere Informationen.

Fusszeile