Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Gosteli-Stiftung - Archiv zur Geschichte der schweizerischen Frauenbewegung

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Erna Hoch

Erna Hoch (geb. 1919) stammte aus Basel. Nach einem Aufenthalt in England, einem FHD Einsatz im 2. Weltkrieg, studierte Erna Hoch Medizin an der Universität in Basel und liess sich danach zur Psychiaterin ausbilden. Ab 1956 arbeitete sie in verschiedenen Kliniken in Indien. Zwischen 1969–1980 war sie ärztliche Direktorin und Professorin der Psychiatrie im einzigen Psychiatriespital in der Provinz Kaschmir. 1988 kehrte Erna Hoch in die Schweiz zurück und lebte im Tessin. Sie verfasste zahlreiche Fachartikel und schrieb das Buch "Sources and Resources".

Innerhalb ihres Archivs befinden sich auch viele Fotos die ihre Auslandsaufenthalte dokumentieren:

Schlangenbeschwörer

schlangenbeschwoerer

Foto: 657, Erna Hoch, 1, 142-002

Prozession am Cape Comorin 1957

Foto: 657, Erna Hoch, 1, 142-006

Findmittel

Artikelaktionen

This is Schools Diazo Plone Theme